Sonderausbildungen für Abiturienten

Spannende Alternative zum Studium

Mit dem Abitur oder der FH-Reife ist für die meisten Schüler bereits klar, dass sie im Anschluss ein Studium beginnen möchten. Für diejenigen, die sich von Anfang an viel Praxisbezug wünschen, gibt es eine interessante Alternative: die sogenannte Sonderausbildung für Abiturienten oder die Ausbildung mit Zusatzqualifikation. Ergänzend zur dualen Berufsausbildung im Betrieb kann so bereits während der Berufsausbildung zusätzliches Wissen erworben werden.

Der Umfang der Zusatzqualifikationen ist sehr unterschiedlich und in der Regel abhängig von jeweiligen Bedarf des Ausbildungsbetriebes. Das können spezifische IT-Kenntnisse, spezielle betriebswirtschaftliche Themen oder auch Fremdsprachen sein. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Ausbildungen zu absolvieren, die bereits eine komplette Fortbildung enthalten.

Handelsfachwirt

Zu den bekanntesten Sonderausbildungen zählt der Handelsfachwirt. Sie wird von Einzel- und Großhandelsunternehmen angeboten. Neben einer Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel oder zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel erwerben die Auszubildenden einen zusätzlichen Abschluss zum Handelsfachwirt. Speziell in der Textilbranche besteht die Möglichkeit sich zum Textilbetriebswirt weiter zu qualifizieren.

Eurokaufmann und Fremdsprachenkorrespondent

Für diejenigen, die sich besonders für Fremdsprachen und andere Kulturen interessieren, ist der Eurokaufmann eine attraktive Sonderausbildung. Es handelt sich um eine Mischung aus kaufmännischer und außenwirtschaftlicher Ausbildung verbunden mit dem Lernen von Fremdsprachen. Die Basis bildet eine Ausbildung zum Industriekaufmann oder auch eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation. Alternativ können dieses Ausbildungen auch mit einer Zusatzqualifikation zum geprüften Fremdsprachenkorrespondentin abschlossen werden.

Immobilien, Logistik und Finanzen

In einer Reihe von weiteren Berufsfeldern bieten Unternehmen Sonderausbildungen an. So lässt sich beispielsweise eine Ausbildung bei Banken und Sparkassen zum Bankkaufmann mit dem Finanzassistenten kombinieren. Im Immobiliensektor können sich Abiturienten zum Immobilienassistenten qualifizieren. In der Logisitkbranche besteht die Möglichkeit, einen Abschluss als Logistik-Betriebswirt zu machen.

Technischer Betriebswirt

Aber nicht nur bei kaufmännischen Ausbildungsberufen sind Sonderausbildungen möglich. So lassen sich handwerkliche Ausbildungsberufe wie z.B. Tischler, Feinwerkmechaniker oder Gärtner mit dem Technischen Betriebswirt oder dem Betriebsassistent im Handwerk kombinieren.

Komprimierte Ausbildung

Sonderausbildungen dauern in der Regel zwei bis vier Jahre. Um in dieser Zeit beide Abschlüsse zu schaffen, wird von den Auszubildenden einiges verlangt. Neben den regulären Fächern müssen ergänzend zum regulären Berufsschulunterricht noch weitere Kurse belegt werden. Und zwei Abschlussprüfungen sind zu bestehen. Angeboten werden Sonderausbildungen an Berufsschulen, Fachakademien, Handwerks- und Handelskammern sowie Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien.

Attraktive Perspektiven

Wer bereits während der Ausbildung sein eigenes Geld verdienen möchte und gleichzeitig gute Beschäftigungs- und Karrierechancen sucht, für den ist eine Sonderausbildung ausgesprochen attraktiv. Die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind sehr gut und in kurzer Zeit können gleich zwei Abschlüsse erworben werden. Aus Sicht der Unternehmen sind Sonderausbildungen interessant, weil im Gegensatz zu Hochschulabsolventen die Mitarbeiter über eine passgenaue Qualifikation und Berufserfahrung verfügen.

Das Angebot an Sonderausbildungen ist regional sehr unterschiedlich. Größere Unternehmen sind häufig auf Jobmessen vertreten und stellen dort die jeweiligen Berufe vor. Die Plätze sind begehrt und begrenzt. Daher empfiehlt es sich bereits ein Jahr vor Beginn der Ausbildung auf die Suche nach passenden Unternehmen zu gehen. Einen Überblick über Zusatzqualifikationen bietet die Datenbank ausbildungplus.de des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Im Berufenet und der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit lohnt eine Recherche nach Sonderausbildungen.

 

Auswahl an Sonderausbildungen

  • Assistent – Betriebsleitung im Gartenbau
  • Außenhandelsassistent
  • Betriebsassistent im Handwerk
  • Betriebswirt- Außenhandel, Textil oder Verkehr/Logistik
  • Eurokaufmann
  • Fachberater für Integrierte Systeme, Softwaretechniken oder Vertrieb
  • Fachwirt Vertrieb im Einzelhandel
  • Finanzassistent
  • Fluglotse
  • Handelsassistent im Einzelhandel
  • Handelsfachwirt
  • Immobilienassistent
  • Industrietechnologe für Automatisierungstechnik, Datentechnik oder Maschinenbau/Energietechnik
  • Management- bzw. Direktionsassistent
  • Marketingfachkraft bzw. -assistent
  • Technischer Betriebswirt im Handwerk
By |2016-06-02T14:19:16+00:0003. August 2015|Ratgeber|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar