Begabungsanalyse: Unsere Hinweise für Eltern 2017-01-28T11:05:00+00:00

Gespräch bei der Begabungsanalyse

Begabungsanalyse für eine optimale Entscheidung

Sie möchten Ihr Kind bestmöglich bei der Wahl des Berufs, der Ausbildung oder des Studiums unterstützen?

Daher sind Sie auf unser Angebot einer ausführlichen Begabungsanalyse und fundierten Berufs- und Studienempfehlung aufmerksam geworden. Eine solche Analyse kann viel nützen: Sie erlaubt einen wertschätzenden Blick von außen auf die Stärken und Talente Ihres Kindes und zeigt Verbindungen zu beruflichen Anforderungen auf.

Unsere Beraterinnen und Berater, die sich sowohl mit Menschen und ihren Begabungen als auch mit den vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten auskennen, sind eine große Unterstützung bei einer so weitreichenden zukunftsbildenden Entscheidung.

Was muss man bedenken?

Damit der Tag bei uns ein Erfolg werden kann und Ihrem Kind Nutzen bringt, gilt es Folgendes zu beachten: So hilfreich elterliche Unterstützung oft ist – den Wunsch, sich mit der eigenen Begabung auseinanderzusetzen, sich wirklich beraten zu lassen, sollte Ihr Kind auch selbst haben. Basiert doch eine gute Beratung darauf, sich selbst einzubringen, eigene Fragen zu formulieren und auch bereit zu sein, sich mit kritischer Rückmeldung auseinanderzusetzen. Wenn das geschieht, wirkt der Beratungstag noch lange in sehr konstruktiver und entscheidungsstärkender Weise nach.

Wann sollte eine Begabungsanalyse stattfinden?

Ein guter Zeitpunkt ist erfahrungsgemäß ungefähr ein Jahr vor dem Abitur oder vor dem Schulabschluss. Dann kann Ihr Sohn oder Ihre Tochter idealerweise neue Erkenntnisse schon gezielt umsetzen, um schulische Leistungen noch zu verbessern oder gezielt Dinge auszuprobieren, die zu einer klaren Berufsperspektive führen können. Doch auch jeder spätere Zeitpunkt bleibt hilfreich und für den weiteren Bildungsweg effektiv. Je früher der Zeitpunkt liegt, desto mehr kann sich bis zum Abschluss der Schule noch verändern – insbesondere betrifft dies die Persönlichkeit des jungen Menschen und seine Interessen. Wenn eine Beratung zu einem sehr frühen Zeitpunkt hilfreich erscheint, etwa weil eine Entscheidung über die Wahl der Leistungskurse ansteht oder dringend eine Stärkung des Selbstwertgefühls und der Motivation nötig ist, kann später eine Art Nachgespräch geführt werden. Die Ergebnisse der Begabungsanalyse liegen dann bereits vor, sodass keine neuerliche Testung erfolgen muss.

Muss unser Kind sich vorbereiten?

Eine Vorbereitung auf diesen Tag ist sinnvoll. Sie sollte nicht darin bestehen, Tests zu üben, sondern eher darin, sich mit der eigenen Person, wahrgenommenen Stärken, Mühen, Motiven, Hoffnungen und Träumen so auseinanderzusetzen, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter einem Außenstehenden darüber berichten kann. Wenn Ihr Kind es zulässt, können Sie hierbei im Vorfeld ein wichtiger Gesprächspartner sein.

Lohnen sich die Kosten für die Begabungsanalyse?

Ja! Fast jeder dritte Studierende bricht sein Studium ab. Eine Begabungsanalyse verhindert Fehlentscheidungen bei der Wahl des beruflichen Weges und verhindert dadurch unnötige Kosten. Eine Begabungsanalyse gibt Ihrem Kind Sicherheit, denn sie ist neutral und sachlich. Sie versetzt Ihren Sohn oder Ihre Tochter in die Lage, Stärken selbst zu erkennen. Sie macht es auskunftsfähig, sodass der junge Mensch gezielter eigene Stärken benennen und nutzen kann. Die Begabungsanalyse erlaubt eine Klärung diffuser Wünsche und Gefühle und stellt die berufliche Zukunft auf ein stabiles Fundament. Sie vermeidet, dass Rückschläge und Widerstände im Verlauf von Studium oder Ausbildung zu einem Einbruch im Selbstwertgefühl führen.

Kann ich selbst etwas tun?

Auch die Eltern können aktiv zum Gelingen der Begabungsanalyse beitragen, und zwar dadurch, dass Sie sich darauf einlassen, Ihr Kind einmal mit anderen Augen anzusehen. Auch Sie haben ja Wünsche und Hoffnungen für Ihren Sohn oder Ihre Tochter, und vielleicht kollidieren diese sogar mit deren eigenen Wünschen. Es könnte auch sein, dass Sie sich bestimmte Berufe einfach gar nicht für Ihr Kind vorstellen können, weil Sie diese nicht lukrativ oder nicht zukunftsträchtig genug finden. Und dennoch kann es dazu kommen, dass ein vermeintlich wenig zukunftsträchtiger Beruf gerade für Ihr Kind das Richtige ist. Wenn Leidenschaft, Können und Motivation zusammenkommen, kann man in jedem Beruf sehr erfolgreich sein. Um das zu erkennen und herauszufinden, hilft eine Begabungsanalyse in unserem Hause. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, auch wenn noch Fragen bestehen! Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

 

 

Birte Biebuyck und Andreas Nolten